Varianten

röntgenansicht_kleinDie Varianten der Q-Box

mobil und modular:

Ausgehend von Aussenabmessungen eines 20′ Containers werden in Holzrahmenbauweise vollisolierte Module vorgefertigt, die zu Einheiten von 2 bis 4 Stück zusammengebaut werden können. Auf Punkt- oder Schraubfundamenten gesetzt können die Q-Box Wohnmodule genauso wieder abgebaut, auf LKW verladen, an einen neuen Bestimmungsort transportiert und dort identisch wieder aufgebaut werden. Die Flexibilität des Wohnraums wird durch die modulare Bauweise noch erweitert, da sie (nach grundsätzlicher Gesamtplanung) spätere Erweiterung oder Teilung des ursprünglichen Gebäudes erlaubt.

Aussenabmessung eines Einzelmoduls: L 6,06 x B 4,88 m H 3,0 – 3,3 m

Grundfläche aussen / Wohnfläche innen

Q-Box 2.0: 29,6 / 22,4 m² (2 Module)

Q-Box 3.0: 44,4 / 35,5 m² (3 Module)  

Q-Box 4.0: 59,2 / 48,6 m² (4 Module) 

Durch die Containermasse der Einzelmodule ist ein einfacher Transport mit gängigen LKWs möglich. Vor Ort werden die Module mit dem LKW-Kran auf das Schraub- oder Betonfundament verhoben und miteinander verbunden. Falls es beim Grundstück keine mit einem LKW befahrbare Strasse oder Zufahrt gibt, kann ein Autokran die Einzelmodule auch über bestehende Gebäude hinweg verheben.

In dieser Form sind die Q-Box Wohnmodule nicht fest mit dem Grund und Boden verbunden und können ohne weiteres wieder an einen versetzt werden. Damit verändert sich der Begriff Immobilie und ein Haus ist mit samt der Einrichtung und allem was sich in den Kästen und Laden befindet transportabel. Haus und Grundstück können somit getrennt von einander verkauft, benutzt oder veräussert werden.

Gute Planung vor dem ersten Aufbau vorausgesetzt ermöglicht diese modulare Bauform auch eine Veränderung der Grösse im Laufe des Lebens dieser speziellen Q-Box. Sie kann erweitert, verkleinert oder auch geteilt werden, je nach den sich verändernden Ansprüchen der Benutzer.

weiter zur Versorgung